Zurück zur Suche  47 Suchergebnis(se)
Abt-Nummer1
BiographieSigfrid, Profess des Klosters Ebrach, erster Abt 1146 - † 08.12.1182
Zeitraum von1146 bis 1182
Sterbetag [MM.TT.]12-08
Abt-Nummer2
BiographieEberhard, 1183 - † 23.08.1199 Abt
Zeitraum von1183 bis 1199
Sterbetag [MM.TT.]08-23
Abt-Nummer3
BiographieLudwig, 1199 - urk. 1220 Abt
Zeitraum von1199 bis 1220
Sterbetag [MM.TT.]04-12
Abt-Nummer4
BiographieNicolaus (I.), ca. 1221 - † 17.09.1232 Abt
Zeitraum von1221 bis 1232
Sterbetag [MM.TT.]09-17
Abt-Nummer5
BiographieAnselm, Priester und Mönch, 1232 - † 16.04.1239 Abt
Zeitraum von1232 bis 1239
Sterbetag [MM.TT.]04-16
Jahrgänge Kataloge1233-1
QuelleNEK ALD MGH, NEK NA 17.04. s13
Abt-Nummer6
BiographieTheoderich (I. Dietrich), Kellner, 1239 - resig. 1253 Abt
Zeitraum von1239 bis 1253
Jahrgänge Kataloge1257-2
QuelleKrick
Abt-Nummer7
BiographieAlbert (I.), Professe (Prior) aus Raitenhaslach, 1253 - † 1258 Abt
Zeitraum von1253 bis 1258
Jahrgänge Kataloge1257-1
Abt-Nummer8
BiographieTheoderich (II. Dietrich), urk. 1250, Kämmerer (1257), 1258 - † 14.11.1277 Abt
Zeitraum von1250 bis 1277
Sterbetag [MM.TT.]11-14
Jahrgänge Kataloge1257-7 # 1260-1 # 1263-1 # 1269-1 # 1268-1 # 1271-1
QuelleKrick
Abt-Nummer9
BiographieAlbert (II.), Großkellner, urk. 1265-69, 1277 - resig. 1280 Abt, wurde später Prior in Fürstenzell, wo er auch verstarb (nach 1291, 31.07.)
Zeitraum von1265 bis 1280
Sterbetag [MM.TT.]07-31
Jahrgänge Kataloge1268-3
QuelleKrick
Abt-Nummer10
BiographieHeinrich (I.) von Bamberg, Profess des Klosters Ebrach, 13.03.1280 - † 26.09.1295 Abt
Zeitraum von1280 bis 1295
Sterbetag [MM.TT.]09-26
Jahrgänge Kataloge1284-1 # 1286-1 # 1287-1 # 1290-1 # 1292-1
Abt-Nummer11
BiographieHugo (Haug) von Straubing, urk. 1284, 1276-80 Abt in Wilhering und 1285-95 Abt in Fürstenzell, 08.11.1295 - † 16.10.1308 Abt in Aldersbach, starb auf der Rückreise vom Generalkapitel in Citeaux im Kloster Heilbronn (dort begraben)
Zeitraum von1284 bis 1308
Sterbetag [MM.TT.]10-16
Jahrgänge Kataloge1305-1
QuelleKrick
Abt-Nummer12
BiographieKonrad (I.) Snabel von Budweis, 1308 Abt in Fürstenzell, 11.11.1308 - † 11.-13.04.1330 Abt [im NEK zusätzlich am 27.07.: Konrad Schnabel, Priester und Mönch]
Zeitraum von1308 bis 1330
Sterbetag [MM.TT.]04-13
Jahrgänge Kataloge1310-1 # 1313-1
QuelleKrick
Abt-Nummer13
BiographieHeinrich II. von Vilshofen, 1327-30 Abt in Fürstenzell, 25.05.1330 - † 25.08.1336
Zeitraum von1308 bis 1336
Sterbetag [MM.TT.]08-25
Abt-Nummer14
BiographieChristian, Schreiber (1305-15), Unterkellner (1329), 18.10.1336 - † 27.[26.]07.1338 Abt [unsicher, ob nur eine Person, NEK 26.07.]
Zeitraum von1305 bis 1338
Sterbetag [MM.TT.]07-27
Jahrgänge Kataloge1305-6 # 1310-6
QuelleKrick
Abt-Nummer15
BiographieUlrich der Stetinger, urk. 1300, 1338 - resig. 1340 Abt
Zeitraum von1300 bis 1340
QuelleKrick
Abt-Nummer16
BiographieHerold, Ökonom seit 1306, Prior (1328-30), 10.08.1340 - † 18.10.1343 Abt, verstorben in Passau, wo er während seiner Regierung wegen seiner angeschlagenen Gesundheit lebte
Zeitraum von1306 bis 1343
Sterbetag [MM.TT.]10-18
QuelleKrick
Abt-Nummer17
BiographieKonrad (II.) von Landau, 04./11.12.1343 - † 28.01.1361 Abt
Zeitraum von1343 bis 1361
Sterbetag [MM.TT.]12-04
Abt-Nummer18
BiographieLiebhard Milt, Schatzmeister (1353-55), 12.03.1361- resig. 1367 Abt, als Senior urk. 1375
Zeitraum von1353 bis 1367
Sterbetag [MM.TT.]06-30
QuelleNEK ALD MGH
Abt-Nummer19
BiographieHeinrich (III.), Kellner, urk. 1367, 01.07.1367 - resig. 1371 Abt, danach Verwalter in Gneixendorf, wo er verstarb
Zeitraum von1367 bis 1371
QuelleKrick
Abt-Nummer20
BiographieNikolaus (II.), 1371- resig. 1395 Abt in Aldersbach, † 13.09.1407 [Grabstein: † 24.09.]
Zeitraum von1372 bis 1407
Sterbetag [MM.TT.]09-13
QuelleKrick
Abt-Nummer21
BiographieAndreas (I.), 1395 - † 25.09.1398 Abt in Aldersbach, zuvor ab 1383 Abt in Gotteszell
Zeitraum von1395 bis 1398
Sterbetag [MM.TT.]09-25
QuelleKrick
ZusatzinformationenAngaben wiedersprechen z.T. der Chronik von Gotteszell
Abt-Nummer22
BiographieHeinrich (IV.) von Eggerting, urk. 1390, 1398 - † 02.12.1408 Abt
Zeitraum von1390 bis 1408
Sterbetag [MM.TT.]12-02
QuelleKrick
Abt-Nummer23
BiographieHeinrich (V.) von Osterhofen, Prior (1401), 31.12.1408-1422 Abt (abgesetzt)
Zeitraum von1401 bis 1422
QuelleKrick
Abt-Nummer24
BiographieJakob von Osterhofen, Verwalter in Gneixendorf 1422, 04.07.1422 - † 28.02.1431 Abt
Zeitraum von1422 bis 1431
Sterbetag [MM.TT.]02-28
QuelleKrick
Abt-Nummer25
BiographieGotthard, Prior (1407), 1431 - resig. 1434 Abt, † als Senior am 10.07. vor 1440
Zeitraum von1407 bis 1440
Sterbetag [MM.TT.]07-10
QuelleKrick
Abt-Nummer26
BiographieJohannes (I.) Landauer, Profess des Klosters Fürstenzell, kehrte nach Fürstenzell zurück, 06.05.1434 - resig. 1442 Abt, † 04.07.1443 als Pfarrer in Irsham
Zeitraum von1434 bis 1442
Sterbetag [MM.TT.]07-04
Jahrgänge Kataloge1440_1469-1
Abt-Nummer27
BiographieJohannes (II.) Plüetl, von Hofkirchen, Prior (1438), Verwalter in Gneixendorf (1442), 30.05.1442 - † 10.03.1448 Abt
Zeitraum von1438 bis 1448
Sterbetag [MM.TT.]03-10
Jahrgänge Kataloge1440_1469-2
QuelleKrick
ZusatzinformationenKU Aldersbach 797, Hans Plüetlein, Wiedergründung der Allerseelenbruderschaft | Vater Michael aus Hofkirchen† 30.10. [NEK]
Abt-Nummer28
BiographieJohannes (III.) Plüer, Profess des Klosters Ebrach, 10.04.1448 - † 14.09.1463 Abt
Zeitraum von1448 bis 1463
Sterbetag [MM.TT.]09-14
Jahrgänge Kataloge1440_1469-3 # 1460-1 # 1460_1543-1
Abt-Nummer29
BiographieVitus, Verwalter in Gneixendorf (urk. 1460), 09.10.1463 - † 04.05.1466 Abt
Zeitraum von1460 bis 1466
Sterbetag [MM.TT.]05-04
Jahrgänge Kataloge1440_1469-4 # 1460-8 # 1460_1543-8
QuelleKrick
ZusatzinformationenKaufeintrag in Clm 2748-2752
Abt-Nummer30
BiographieGeorg von Osterhofen, Subprior (1460), Krankenmeister, Vikar an St. Peter (1465), 09.05.1466 - † 27.01.1486 Abt
Zeitraum von1460 bis 1486
Sterbetag [MM.TT.]01-27
Jahrgänge Kataloge1460-17 # 1469-1 # 1460_1543-15
QuelleKrick
Abt-Nummer31
BiographieSimon von Kasten, bei Eggenfelden, * 1431, urk. 1460-69, Prior (1469), Vikar in Tödling (1479), 24.03.1486-11.09.1501 Abt
Zeitraum von1460 bis 1501
Sterbetag [MM.TT.]09-11
Jahrgänge Kataloge1460-23 # 1469-12 # 1460_1543-21
QuelleKrick
Abt-Nummer32
BiographieJohannes (IV.) Riemer, * Vilshofen ca. 1444, Profess zwischen 1469 und 1485, Vikar in Tödling (01.05.1495-99) und Schönau (1501), 04.10.1501 - † 05.05.1514 Abt, verstorben in Passau, begraben in Aldersbach
Zeitraum von1470 bis 1514
Sterbetag [MM.TT.]05-05
Jahrgänge Kataloge1460_1543-35
QuelleKrick
Zusatzinformationen1467 Novize, sein Vater Nikolaus aus Vilshofen zahlt dem Kloster in diesem Jahr 8 lb.d. Eintrittsgeld (Rechnungsbuch). In diesem Rechnungsbuch befinden sich auch Rechnungen von Nikolaus an das Kloster für erledigte Arbeiten und Zaumzeug.
Abt-Nummer33
BiographieWolfgang Mayr (Marius), * (Ober-)Dorfbach 18.10.1469, Profess 1490, Student in Heidelberg (1493), Mag. art. (1496), Ordination 02.09.1497, Vikar an St. Peter (1498-1501), Vikar in Kößlarn (1501), Prediger in Kößlarn (1503), Vikar in (Rotthal-)münster (1504-14), 02.06.1514 - † 11.10.1544 Abt
Zeitraum von1491 bis 1544
Sterbetag [MM.TT.]10-11
Jahrgänge Kataloge1460_1543-58 # 1514-6
QuelleKrick
ZusatzinformationenLateinischer Dichter (BSB Clm. 1851) und Verfasser einer Chronik des Klosters (BSB Clm. 1012). Vgl. über ihn: Stephanus Wiest, De Wolfgango Mario, abate Aldersbacensi. Programma Ingolst. 1778, P. Marian Gloning, Aus der Gedichtsammlung des Abtes Marius von Aldersbach. (Studien und Mitteilungen aus der Geschichte des Benediktiner- und Zisterzienserordens, Jahrg. 1912, S. 76 ff.), Nik. Paulus, Wolfgang Mayer, ein Zisterzienserabt des 16. Jahrhunderts. (Hist. Jahrbuch der Görres-Gesellschaft, Jahrg. 1894 S. 575-588 und Jahrg. 1899, S. 360), Allgemeine Deutsche Biographie Bd. 52 S. 270, Michael Hartig, Die Annales ecclesiae Aldersbacensis des Abtes Wolfgang Marius von Aldersbach (Verhandl. des Hist. Vereins für Niederbayern Bd. 42 S. 1-112 und Bd. 43 S. 1-113.)
Abt-Nummer34
BiographieJohannes (V.) Zankher von Gumperting, Profess 1531, urk. 1544, Prediger und Vikar in (Rotthal-)münster (1540), 16.10.1544 - † 07.07.1552 Abt [laut Nekrolog † 31.05.1552]
Zeitraum von1531 bis 1552
Sterbetag [MM.TT.]07-07
Jahrgänge Kataloge1460_1543-89 # 1544-7
QuelleKrick
Abt-Nummer35
BiographieBartholomäus Madauer, * (Rotthal-)münster, Profess 1534, urk. 1544-58, Oberkellner, 11.07.1552-1577 Abt (abgesetzt), † 25.08.1578 in Vilshofen
Zeitraum von1534 bis 1578
Sterbetag [MM.TT.]08-25
Jahrgänge Kataloge1460_1543-91 # 1544-9 # 1558-1
QuelleKrick
ZusatzinformationenStudium in Heidelberg, Schüler von Petrus Apianus
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Madauer,_Bartholom%C3%A4us
Abt-Nummer36
BiographieAndreas (II.) Haydecker, Profess des Klosters Kaisheim, Administrator 1577-79, 1579 - resig. 1586 Abt, † 09.08.1587
Zeitraum von1577 bis 1587
Sterbetag [MM.TT.]08-09
Jahrgänge Kataloge1583-1
ZusatzinformationenSchenkunshinweis in Clm 2847, Brevier aus Kaishaim
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Haydecker,_Andreas
Abt-Nummer37
BiographieJohannes (VI.) Dietmair, Dr. phil. et theol., * um 1550 in Diessen am Ammersee, Profess des Klosters Fürstenfeld, Administrator seit 15.10.1586, 10.08.1587 - † 22.01.1612 Abt, verstorben in München, begraben in der Portenkapelle
Zeitraum von1596 bis 1612
Sterbetag [MM.TT.]01-22
Jahrgänge Kataloge1596-1
Zusatzinformationen1574 Mai: Dr. theol. in Ingolstadt 1574 996-13
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Dietmayr,_Johann
Abt-Nummer38
BiographieMichael Kirchberger, von Osterhofen urk. 1596, Kellner (1605), 19.05.1605 Wahl zum Koadjutor (Vertreter des Abtes), von 19.05.1612 - resig. 14.07.1635 Abt, Erbauer des Chores der Klosterkirche und der Wallfahrtskirche Sammarei, † 08.10.1635
Zeitraum von1596 bis 1635
Sterbetag [MM.TT.]10-08
Jahrgänge Kataloge1596-12 # 1605-1 # 1612-1 # 1613-10 # 1620-1
QuelleKrick
Zusatzinformationen1597 April: Grammatik-Student (syntaxeos studiosus) in Ingolstadt 1597 1355-27
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Kirchberger,_Michael
Abt-Nummer39
BiographieMatthäus Gschwendt von Kempten, Fr. (1620), Prior (1629-35), 15.07.1635 - † 01.02.1651 Abt
Zeitraum von1620 bis 1651
Sterbetag [MM.TT.]02-01
Jahrgänge Kataloge1613-40 # 1620-21
QuelleKrick
ZusatzinformationenSchwester Maria † 14.02.1635, Vater Johannes † 25.03., Bruder Georg † 10.06., Onkel Ulrich 25.06., Mutter Maria † 05.12.1619 [NEK]
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Gschwendt,_Matth%C3%A4us
Abt-Nummer40
BiographieGerard Hörger von Kempten, Subprior, Prior (1640-43), acht Jahre Beichtvater in Seligenthal, 19.03.1651 - † 18.10.1669 Abt, 1651-58 zugleich Abt in Gotteszell, verstorben in Seligenthal (Schlaganfall)
Zeitraum von1640 bis 1669
Sterbetag [MM.TT.]10-09
Jahrgänge Kataloge1613-53 # 1653-1
QuelleKrick
Zusatzinformationen1629 Oktober: Logik-Student in Ingolstadt 1629 531-22 | Sterbedatum unterschiedlich tradiert (05.-09.10.), 18.10. steht in der Bestätigungsurkunde für die Wahl seines Nachfolgers Malachias Niderhofer https://www.monasterium.net/mom/DE-BayHStA/KUAldersbach/01596/charter | Eltern Georg und Anna 13.06. [NEK] | Im Jahr 1679 wurde Hörger nach einer im Kloster Seligenthal vorgenommenen Visitation von einem Schlaganfall getroffen, infolge dessen er nach zwei Tagen, ohne das Bewußtsein wieder erlangt zu haben und gestärkt durch die heilige Ölung, verstarb. Sein Leichnam wurde in feierlicher Prozession, an der sich insbesondere das ganze Regierungskollegium beteiligte, zur Isarlände in Landshut begleitet und auf dem Wasserwege bis Vilshofen und von da auf dem Landweg nach Aldersbach gebracht (-> Chronik Gotteszell) | Autor der Gotteszeller Äbtechronik und Übersetzer der Aldersbacher Chronik und Abt Wolfgang Marius
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/H%C3%B6rger,_Gerhard
Abt-Nummer41
BiographieMalachias Niderhofer, * 1618 in Landshut, Profess 1636, Subprior, Vikar an St. Peter, Prior (06.06.1651-1653), 1653 Inspektor und Prediger im Kloster Gotteszell, Professor für Philosophie, von 1653-55 auch im Kloster Kaishaim, Vikar in (Rotthal-)münster (1666-68), 06.08.1669 erster Superior des Klosters Walderbach, Abt 14.11.1669 - † 12.01.1683 (Schlaganfall)
Zeitraum von1636 bis 1683
Sterbetag [MM.TT.]01-12
Jahrgänge Kataloge1613-56 # 1653-2 # 1669-3
QuelleKrick
Zusatzinformationen1638 Wintersemester: Student an der medizinischen Fakultät (physicus) in Ingolstadt 1638 619-32
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Niederhofer,_Malachias
Abt-Nummer42
BiographieEnglbert (Joseph Christian) Vischer, * 07.10.1647 in Gossersdorf (Pfarrei Konzell), Sohn des (Brau-)verwalters der Hofmark Gossersdorf, aufgewachsen in Viechtach, Profess 19.03.1669, Fr. Subdiakon (1669), Ordination 1675, Subprior und Prior (1683), 21.02.1683 - resig. 17.10.1705 Abt, Senior, † 19./20.07.1723 in Sammarei, begraben in Aldersbach
Zeitraum von1669 bis 1723
Sterbetag [MM.TT.]07-20
Jahrgänge Kataloge1669-30 # 1683-1 # 1691-1 # 1702-1 # 1705-1
QuelleKrick, Vischer Kalender
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Fischer,_Engelbert
Abt-Nummer43
BiographieTheobald (I.) Grad, * zu Engkofen 29.03.1661, Profess 22.11.1682, Minorist (1683), Ordination 11.05.1687, Kellner (1691), Vikar an St. Peter, Prior in Walderbach (1696) und Fürstenzell (14.09.1697-98/99), Beichtvater in Seligenthal (1702), Prior (1705), Abt 21.10.1705 - † 21.02.1734, Inful 19.03.1706
Zeitraum von1682 bis 1734
Sterbetag [MM.TT.]02-21
Jahrgänge Kataloge1683-32 # 1691-25 # 1702-15 # 1705-2
QuelleKrick
Zusatzinformationen1684 November: Theologie-Student in Ingolstadt 1684 1147-7 | Bruder Melchior † 20.10.1693 [NEK] | Vita nach einer Zusammenstellung in BayHStA KAAA 75 (ohne baurelevante Daten): 1667-73 Schule, 1674-81 Schüler am Jesuitengymnasium Landshut, Eintritt ins Kloster am 31.10.1681, 13.12.1681 Student in Ingolstadt, 22.09.1685 Weihe zum Subdiakon in Passau, ebendort zum Diakon am 21.09.1686, 24.05.1687 Priesterweihe in Passau, 13.07.1687 Primiz, 21.08.1688 Vikar an der Fürstenzeller Pfarrei Irsham, dito 1689 in Höhenstadt, 13.01.1691 Kellner in Aldersbach, 1692 in Österreich, 30.04.1693 Prior in Walderbach, 09.11.1696 Rückkehr als Kellner in Aldersbach, 1697 Kastner, 14.09.1697 Prior in Fürstenzell, 1699-1705 Beichvater in Seligenthal, 21.10.1705 Abt, 19.03.1706 Abtbenediktion in Kloster Stams (Tirol)
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Grad,_Theobald
Abt-Nummer44
BiographiePaulus Plazidus (Matthias) Genzger, * Frontenhausen 1681, Novize (1705), Profess 11.11.1707, Ordination 23.12.1713 [14.01.1717], Vikar an St. Peter (1714), Vikar in Tödling (1717-22) und (Rotthal-)münster (1728-31), Beichtvater in Seligenthal, Prior (1721, 1722-24, 1730-32), 29.03.1734 - resig. 15.10.1745 Abt, † 20.02.1746 zu Sammarei
Zeitraum von1705 bis 1746
Sterbetag [MM.TT.]02-20
Jahrgänge Kataloge1705-35
QuelleKrick
Zusatzinformationen1708 Oktober: Theologiestudent in Ingolstadt (1708 98-32) | Bruder Andreas † 09.07.1718 [NEK]
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Genzger,_Paulus
Abt-Nummer45
BiographieTheobald (II.) Reitwinkler, * 05.11.1705 in Passau St. Stephan getauft als Martinus Leopoldus, Sohn Johann Georg Winklreiters, Braumeister von Hacklberg (Passau) und seiner Frau Maria, Profess 21.11.1726, Ordination 22.09.1731, 25.10.1745 - † 07.02.1779 Abt
Zeitraum von1726 bis 1779
Sterbetag [MM.TT.]02-07
QuelleKrick
Zusatzinformationen1727 Oktober: Student in Ingolstadt 1727 341-27
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Reitwinkler,_Theobald
Abt-Nummer46
BiographieOtto Doringer, * Höhnhart (OÖ) 22.03.1728, Profess 11.11.1751, Ordination 21.09.1754, Administrator in Sammarei, Bibliothekar, Beichtvater in Seligenthal und Prior (1773-74), 14.04.1779 - † 16.10.1797 Abt
Zeitraum von1751 bis 1797
Sterbetag [MM.TT.]10-16
QuelleKrick
Zusatzinformationen1754-55 Jura-Student in Ingolstadt 1754 49-750
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Doringer,_Otto
Abt-Nummer47
BiographieUrban (Jakob) Tremel, * Strachendorf 08.05.1743, Profess 28.10.1766, Ordination 23.09.1769, Kellner, Verwalter in Gneixendorf, Novizenmeister und Prior (1787-90), zuletzt seit 1791 Vikar in Geiersthal, 18.12.1797 - 1803 Abt, † 13.08.1808 in Straubing
Zeitraum von1766 bis 1803
Sterbetag [MM.TT.]08-13
QuelleKrick
Externer Linkhttp://www.zisterzienserlexikon.de/wiki/Tremel,_Urban